Karies und Baktus

Es war einmal ein kleiner Karies, der suchte seinen Baktus. Sie hatten sich vor einiger Zeit aus den Augen verloren, als plötzlich ein helles Licht erschien.
Damals befanden sich die beiden in der Mundhöhle einer jungen Frau und blickten auf strahlend weiße Zähne. Nicht eine Unebenheit war zu erkennen, sodass sie ihr Glück gar nicht fassen konnten. Beide entschieden sich für einen Zahn, der jeweils eine kleine Lücke zu dem benachbarten Zahn vorwies, sodass sie sich häuslich einrichten konnten. Sobald die süssen Speisen an ihnen vorbei huschten, brauchten sie nur den Arm auszustrecken um sich ein Stückchen zu erhaschen. Ihnen fehlte es an nichts.

Doch schon nach kurzer Zeit begann die junge Frau ihnen mit Zahnseide zu Leibe zu rücken, glücklicherweise nicht sehr erfolgreich. Sie führten weiterhin ein unbeschwertes Leben, bis eines Tages das helle Licht alles veränderte.
Karies war so geblendet, dass er gar nicht wusste, wie ihm geschah. Als das Licht verschwand rief er nach Baktus, doch es kam keine Antwort. Als seine Augen sich wieder an die Lichtverhältnisse gewöhnt hatten, blickte er in Richtung des Zahnes auf dem Baktus immer gesessen hatte. Doch es war weder Baktus noch der Zahn auf dem er gesessen hatte dort. Anstelle beider klaffte dort ein riesiges Loch. Karies verstand die Welt nicht mehr und plötzlich war wieder dieses helle Licht da. Als er die Augen erneut öffnete, war der Zahn wieder an seiner Stelle, aber von Baktus fehlte jede Spur.
Langsam ging er auf den Zahn zu und je dichter er kam, so sah er, dass ein neuer Glanz von ihm ausging. Er klopfte mit einer Hand gegen den Zahn und nun wurde ihm klar, dass es tatsächlich ein neuer Zahn war. Die junge Frau hatte einen Zahnersatz bekommen. Karies dachte gerade darüber nach wo Baktus wohl sein mochte, als ihn erneut das helle Licht blendete. Es dauerte nicht lange und schon glänzte auch dort wo Karies gesessen hatte, ein neuer Zahn.